10 gute Gründe, warum Frauen trainieren sollten

10 gute Gründe, warum Frauen Krafttraining machen sollten - Kraftsport für Frauen - Fitness Sport - Squats, Greens & Proteins

“Mädchen sollten nicht schwer trainieren!”
“Frauen mit Muskeln sind nicht schön!”
“Ich nehme nur wenig Gewicht und mache viele Wiederholungen… ich möchte ja nicht aussehen wie ein Mann!”
Diese und auch so manche andere dubiose Gründe, warum Frauen nicht trainieren sollten, habe ich auch selbst schon oft zu hören bekommen oder von anderen Mädels gehört. Dass solche Aussagen immer noch viel zu oft vorkommen, führt dazu, dass viele Frauen sich schlussendliche dafür entscheiden, sich stundenlang auf dem Crosstrainer abzustrampeln, um ein paar Kalorien zu verbrennen – anstatt zu beginnen, ihren Körper nach ihren Vorstellungen zu formen. Genau deshalb habe ich hier für euch zehn Gründe, warum Frauen trainieren sollten – und zwar auch mit angebrachtem Gewicht!

Warum Frauen trainieren sollten

1 // Muskeln sind weiblich!

Die Zeiten, in denen Muskeln als männliches Attribut galten, sind ein für allemal vorbei – denn Muskulatur sieht am weiblichen Körper mindestens genauso gut aus. Ein knackiger, runder Po kommt schließlich nicht von selbst – sondern von Kniebeugen und Po-Übungen in allen Variationen. Genauso steht es beispielsweise um einen definierten Rücken. Ein breiterer Latissimus lässt die Taille schlanker wirken – und dass ein wohlgeformter Po in Verbindung mit einer schmalen Taille als männlich gilt, wäre mir neu.

nikki

Eines meiner größten Idole – Nikki Blackketter

2 // Erhöhter Grundumsatz – ihr könnt mehr essen!

Muskeln sind, im Gegensatz zu Fettgewebe, kleine Kraftwerke. Als sogenanntes stoffwechselaktives Gewebe verbrennen sie auch Kalorien, wenn ihr euch nicht bewegt oder gar schlaft. Das heißt, je mehr Muskeln ihr habt, desto mehr Kalorien verbrennt ihr auch in Ruhe – euer Grundumsatz ist erhöht, und um euer Körpergewicht zu halten, müsst ihr sogar mehr essen.

3 // Mehr Kraft im Alltag!

Sei es beim Umzug der besten Freundin oder nur beim Tragen der Einkaufstaschen – die Kraft, die ihr euch im Training erarbeitet, kommt euch auch im Alltag sehr oft zugute. Außerdem hilft euch Krafttraining auch dabei, bei euren Alltagsaktivitäten eine bessere Haltung zu haben – wer regelmäßig schweres Kreuzheben macht, wird merken, dass auch das Anheben eines Sofas viel leichter und mit besserer “Form” vonstattengeht.

4 // Bye bye, Cellulite!

Keine Straffungscreme und keine Massagebürste der Welt hilft so gut gegen Orangenhaut wie gezieltes Po- und Beintraining. Die unter dem für Cellulite verantwortliche Bindegewebs- und Fettschicht liegende Muskelschicht wird gestärkt und somit alle darüberliegenden Schichten gestrafft.

Tipps, wie ihr gezielt gegen Cellulite vorgehen könnt, zeige ich euch in diesem Beitrag:

5 Tipps gegen Cellulite - Was hilft wirklich - Diese 5 TIpps funktionieren - Fitness Gesundheit Sport Orangenhaut - Squats, Greens & Proteins

5 // Ihr seid gesünder!

Jeder weiß, Bewegung und gesunde Ernährung sind gesund – und der Fitnesslifestyle bringt genau das mit sich! Gerade das Krafttraining ist gesund für Frauen, weil damit der ganze Körper gestärkt wird. Auch die gesunde Ernährung wirkt sich positiv aus: eure Immunabwehr wird besser und ihr fühlt euch vitaler und gesünder – was sich natürlich auch auf andere Lebenssituationen auswirkt!

6 // Bye, bye, Abnehmwahn!

Jede Frau führt im Laufe ihres Lebens einmal eine Diät durch. Oft sind es Radikaldiäten, bei denen sich nur Wasser und Muskelmasse verabschiedet – das ungeliebte Fett aber hartnäckig bleibt. Und wenn schlussendlich alles weg ist, ist man nur noch eines: dünn.
Frauen, die hingegen Kraftsport betreiben, betreiben zwar auch Diäten – doch im Rahmen einer gezielten Fettabnahme ohne zuviel Muskelverlust. Das bedeutet, dass das Fett endlich Adieu sagt, während die weiblichen Kurven bleiben. Es ist nicht mehr das Abnehmen, das im Vordergrund steht – und den Abnehmwahn nach langer Zeit los zu werden, ist ein wahnsinnig gutes Gefühl!
Was hilft gegen Skinny Fat- Training und Ernährung bei Skinny Fat - Ungesund Zunehmen Fitness Muskelaufbau - Squats, Greens & Proteins

7 // Eure Lebenseinstellung verbessert sich!

Kein Sport hat wohl so einen großen Einfluss auf eure Mentalität wie der Kraftsport. Was aber keinesfalls negativ ist. Denn der Kraftsport ist die beste Metapher für das Leben: man nimmt sich etwas vor, und arbeitet so lange und hart wie nötig dafür, um auch dort hin zu kommen, wo man hinmöchte. Kraftsportler haben diese Einstellung – nicht nur im Fitnessstudio, sondern auch in Beruf und im Privatleben.

8 // Mehr Selbstbewusstsein!

Liebe und Respekt gegenüber des eigenen Körpers sind etwas, das die meisten Frauen heutzutage leider verloren haben, und viele schaffen es leider auch nicht mehr, überhaupt noch ein positives Körpergefühl zu entwickeln. Kraftsport ist eine Möglichkeit, Selbstbewusstsein und vor allem Selbstliebe wieder zu lernen. Man lernt seinen Körper wieder besser kennen, traut ihm mehr zu, erlaubt ihm mit der Zeit auch wieder, “zuzunehmen”. Es ist ein langer Prozess, und auch sicher kein einfacher – aber Kraftsport kann dabei eine große Hilfe sein.

fitness-594143_640

9 // Ein perfekter Ausgleich für Stress im Alltag!

Nach einem langen Arbeitstag ist es das beste Gefühl, sich beim Sport nochmal richtig auszupowern. Wenn ihr wütend seid, ist der Kraftsport perfekt, um sich abzureagieren – und wenn ihr gut drauf seid, macht das Training ebenso viel Spaß. Die Ausschüttung von Endorphinen, also Glückshormonen, wirkt im Endeffekt entspannend – und so könnt ihr nach dem Training glücklich nach Hause gehen.

10 // Ihr seid glücklicher!

Bei diesem Punkt spreche ich mehr aus eigener Erfahrung. Ich selbst merke, dass der Sport, die gesunde Ernährung, das von Tag zu Tag bessere Körpergefühl und Selbstbewusstsein ebenso wie das neue Umfeld, das voll ist mit positiven Menschen, mich einfach jeden Tag ein wenig glücklicher macht.
Die zuvor bereits erwähnte Lebenseinstellung macht den Unterschied. Denn durch den Kraftsport lernt man, das zu lieben, was man hat, während man hart für das arbeitet, was man will.

Wie hat sich der Kraftsport auf euch ausgewirkt? Und könnt ihr mir bei diesen Gründen, warum Frauen trainieren sollten, zustimmen?

Bis bald!

Eure Melanie

crossfit-534615_64010 gute Gründe, warum Frauen Krafttraining machen sollten - Kraftsport für Frauen - Fitness Sport - Squats, Greens & Proteins

10 gute Gründe, warum Frauen Krafttraining machen sollten - Kraftsport für Frauen - Fitness Sport - Squats, Greens & Proteins

6 Kommentare

  1. Harry sagt: Antworten

    Hey,dem kann ich nur zustimmen leider glauben immer noch viele Frauen sich Stundenlang mit cardio quälen zu müssen!Dabei bittet Krafttraining punkto Körperforming viele vorteile!Du selbst bist das beste Beispiel das Krafttraining (auch schweres) sich positiv auf den Körper auswirkt.Deine Körperliche Veränderung ist bemerkenswert und sollte vielen Frauen im Studio voraugen führen das Krafttraining Sinn macht!

    1. Hallo Harry!
      Ich selbst habe vom ersten Tag an gemerkt, wie gut mir das Krafttraining tut, und es ist mir ein Anliegen, auch anderen Mädels die Angst vor schweren Gewichten zu nehmen. Schließlich hat es, wie du bereits erwähnt hast, viele positive Auswirkungen!
      Vielen lieben Dank für das Kompliment!
      Liebe Grüße!

  2. Ein toller Beitrag! Das kann ich alles so unterscheiben. 🙂

    Ich bin erst vor Kurzem in das regelmäßige Krafttraining eingestiegen (vorher habe ich eher Alibi-Übungen als Lauf-Ausgleich gemacht) und finde alles, was du beschreibst, bei mir wieder. Das Begriffspaar “Frauen – Krafttraining” ist leider immer noch viel zu negativ konnotiert. Man darf hoffen, dass sich dies im Laufe der Zeit ändert. Mit Hilfe solcher Beiträge wie dem deinen allerdings mit Sicherheit. 🙂

    Liebe Grüße
    Jenni

    1. Hallo Jenni!
      Vielen Dank für die lieben Worte! Ich bin vollkommen deiner Meinung, und hoffe natürlich, mit diesem Beitrag die eine oder andere Frau zum Krafttraining motivieren zu können. 🙂
      Freut mich, dass auch du deinen Weg in den Freihantelbereich gefunden hast! Wir Mädels stehen den starken Jungs da nämlich um nichts nach!
      Liebe Grüße aus Oberösterreich!
      Melanie

  3. […] solltet ihr noch Gründe brauchen, warum auch Frauen trainieren sollten, dann checkt diesen Beitrag ab – spätestens dann sollte klar sein, dass Krafttraining keine Männersache (mehr) […]

Kommentar verfassen