Meine 5 Tipps gegen Cellulite

5 Tipps gegen Cellulite - Was hilft wirklich - Diese 5 TIpps funktionieren - Fitness Gesundheit Sport Orangenhaut - Squats, Greens & Proteins

Cellulite ist (vor allem für uns Mädels) ein leidiges Thema. Allerdings gibt es ein paar Tipps und Tricks, die euch helfen können, sie ein wenig zu verringern oder sogar ganz verschwinden zu lassen. Das sind meine Top 5 Tipps gegen Cellulite!

Mehr als 80% aller Frauen haben in irgendeiner Weise mit Cellulite zu kämpfen (Quelle: American Society for Dermatologic Surgery, Inc, 2007).
Ich selbst habe sie, seit ich 15 Jahre alt bin. Damit gehöre ich wohl zu den Mädels und Frauen, die damit sehr früh Probleme haben. Allerdings habe ich ein paar Wege gefunden, etwas dagegen zu unternehmen und es geht mir heute schon viel besser damit 🙂 Ganz verschwunden ist sie zwar nicht, aber ich habe gelernt, mich so zu akzeptieren, wie ich bin – und somit auch meine Beulen an den Beinen!

Selbstliebe steht natürlich bei dieser Art Tipps immer ganz oben – das bedeutet aber nicht, dass man nicht an sich selber arbeiten darf! Ich kann mich selbst lieben und trotzdem etwas gegen meine Cellulite unternehmen. 🙂

Vorsicht ist bei angeblichen “Anti-Cellulite” Hautbehandlungen, Tees und ähnlichen “Wundermittelchen” gegeben. Ein solches Mittel hilft nicht gegen Cellulite! Es kann vielleicht anderwertig gesund sein, jedoch sind angebliche Entgiftungsprodukte und ähnliches meistens wirkungslos. Mehr zu Entgiftungskuren könnt ihr hier lesen.

Zu dem Foto hier: leider habe ich kein gutes Vorher-Nachher Foto, das ich euch zeigen kann. Ich kann euch nur zeigen, wie es jetzt bei mir aussieht.

was-hilft-gegen-cellulite

 

Meine 5 Tipps gegen Cellulite

1 // Die Pille absetzen!

Dieser Tipp steht für mich ganz oben. Ich habe den Effekt selbst extrem gemerkt – als ich (mit 14) begonnen habe, die Pille zu nehmen, habe ich massive Probleme mit Cellulite bekommen. Jetzt, etwa 7 Monate, nachdem ich sie abgesetzt habe, hat sich das sehr gebessert. Zwar war das nicht der ursprüngliche Grund, die Pille nicht mehr zu nehmen, aber ein angenehmer Nebeneffekt 🙂
Sprecht dies aber unbedingt vorher mit eurem Frauenarzt ab. Solltet ihr die Pille aus bestimmten (eventuell gesundheitlichen) Gründen nehmen, dann solltet ihr euch vorher das Einverständnis eures Arztes einholen.

2 // Bewegung, Bewegung, Bewegung!

Bewegungsmangel steht als Ursache für Cellulite ganz oben. Dies ist auf die verringerte Muskelmasse, den höheren Fettanteil und somit auch den verlangsamten Stoffwechsel zurückzuführen. Jeder Schritt, den ihr mehr macht (Ziel sollten ja etwa 10.000 pro Tag sein!), hilft euch, aktiv gegen Cellulite vorzugehen. Das kann in Form eines langen Spazierganges, einer Ausdauereinheit oder eines Kurses im Fitnessstudio sein – hauptsache, ihr bewegt euch! 🙂

3 // Kraftsport machen!

Es reicht schon, zuhause Körpergewichtsübungen zu machen – jedoch solltet ihr regelmäßiges Krafttraining in eure Sportroutine mit einbauen. Übungen speziell für die Beine sorgen dafür, dass ihr Muskelmasse auf- und Fett abbaut. Somit werden eure Beine gestrafft und die Cellulite geht zurück.

  • Ein komplettes Home Workout für Beine, Po und Bauch findet ihr hier.
  • Weitere Vorteile von Krafttraining als Frau könnt ihr hier nachlesen.

5 Tipps gegen Cellulite - Was hilft wirklich - Diese 5 TIpps funktionieren - Fitness Gesundheit Sport Orangenhaut - Squats, Greens & Proteins

4 // Eure Trinkgewohnheiten ändern!

Eines ist ganz wichtig: Wasser trinken! Euer Körper kann nur zu 100% funktionieren, wenn ihr genug trinkt (am besten 2,5 Liter pro Tag oder mehr). Ihr lagert auch mehr Wasser ein, wenn ihr wenig trinkt (ganz klar, euer Körper holt sich eine Reserve!). Ihr seid somit auch “aufgeschwemmter”. Ganz oben sollte natürlich Wasser stehen, Alkohol solltet ihr nur in Maßen genießen – ob und wieviel Alkohol ihr trinken möchtet, ist natürlich vollständig euch überlassen. Jedoch hat Alkohol einige Nachteile, und einer davon ist, dass er Cellulite begünstigen kann. Das liegt aber nicht daran, dass sich Giftstoffe (“Schlacken”) im Bindegewebe ablagern. Der Grund liegt viel mehr darin, dass Alkohol dem Körper Nährstoffe und Wasser entzieht – und damit tut ihr euch allgemein nichts gutes!

5 // Gesund Ernähren!

Das wird wohl vielen am schwersten fallen. Jedoch ist ein Umstieg auf eine gesündere Ernährungsweise ein großer Schritt gegen Cellulite. Ihr versorgt euren Körper optimal mit Nährstoffen, Wasser und werdet wahrscheinlich auch ein paar Kilos verlieren – all dies wirkt großartig gegen Orangenhaut. Außerdem tut ihr eurem Körper und eurer Gesundheit allgemein einen großen Gefallen, wenn ihr euch gesund ernährt – jetzt und auch als Vorsorge für die Zukunft.

Auch die liebe Klara von klarafuchs.com hat einen tollen Beitrag über die Basics einer gesunden Ernährung geschrieben – schaut unbedingt vorbei, besser könnt ich es gar nicht formulieren! 🙂

Mit der Umsetzung dieser Tipps könnt ihr einen großen Schritt gegen Cellulite machen. Natürlich garantiert nichts dafür, dass ihr eure Orangenhaut vollständig loswerdet. Aber das sind die kleinen Dinge, die wir an uns selber einfach akzeptieren sollten und auch lieben sollten – diese kleinen “Fehler” sind es ja, die uns zu Menschen machen. Verflucht eure Cellulite nicht, sondern versucht, euch jeden Tag so zu lieben, wie ihr seid 🙂

Habt ihr vielleicht noch ein paar Tipps, wie ihr gegen Cellulite vorgeht? Oder tut ihr das gar nicht erst? 🙂

Bis bald!

Eure Melanie

was-hilft-gegen-cellulite-squatsgreensproteins-healthy-lifestyle-fitness-sport-gesundheit-abnehmen

 5 Tipps gegen Cellulite - Was hilft wirklich - Diese 5 TIpps funktionieren - Fitness Gesundheit Sport Orangenhaut - Squats, Greens & Proteins

1 Kommentar

Kommentar verfassen