7 Dinge, die du schon vor dem Monatsbeginn machen solltest | The Round Method Giveaway

7 Dingr, die du bereits vor Monatsbeginn machen solltest

So schnell geht’s – der erste Monat des Jahres ist quasi schon wieder vorbei. Unglaublich, wie schnell die Zeit vergeht. Aber gerade, wenn man viel zu tun hat, denkt man oft wirklich nur bis zur nächsten Deadline oder Prüfung – und schwupps, sind schon wieder vier Wochen vorbei. Jetzt steht der Februar fast vor der Tür – ebenso die letzten Prüfungen des Semesters, sowohl für Schüler, als auch für Studenten. Einige Dinge kannst du jetzt schon tun, um den kommenden Monat (egal, ob nun Februar oder jede andere Monat des Jahres!) stressfreier und organisierter zu gestalten – hier sind 7 Dinge, die du am Monatsbeginn machen solltest! 

Wie ihr vielleicht schon mitbekommen habt, bin ich ein großer Fan davon, organisiert und planend durch’s Leben zu gehen. Deshalb bereite ich mich schon vor Beginn des Monats immer ein wenig auf den nächsten vor. So vermeide ich Überraschungen, plötzlichen Prüfungsstress und übersehene Deadlines.

7 Dinge, die du schon vor dem Monatsbeginn machen solltest

1 // Vorausplanen

Damit meine ich, beispielsweise wichtige Termine, Prüfungen oder Abgabetermine von Arbeiten in einen übersichtlichen Kalender einzutragen. Dadurch habt ihr alles schön beieinander und könnt nichts übersehen. Anhand dieser Übersicht habt ihr auch gleich einen Überblick darüber, wie viel ihr im kommenden Monat vorhabt, wann ihr freie Termine habt und wie lange ihr für bestimmte Dinge Zeit habt.

2 // Realistische Ziele setzen

Zu Beginn des Jahres setzt man sich ja oft neue, große Ziele – aber fast immer sind Zwischenziele notwendig, um dann auch wirklich darauf hinarbeiten zu können. Deshalb setze ich mir immer kleine Monatsziele, die dann auch eine Herausforderung für mich darstellen. So komme ich meinen großen Zielen Monat für Monat ein wenig näher. Ganz wichtig dabei ist, diese auch aufschreiben! Ansonsten verliert ihr sie schnell aus den Augen und vergesst darauf.

3 // Ausmisten

Was ich gerne an einem Wochenende gegen Monatsende hin einmal mache – ausmisten. Es sammelt sich überall jede Menge Zeug an, das man eigentlich nie wieder braucht. Rechnungen in der Handtasche, Fotos auf dem Handy, Dateien auf dem Laptop… Es gibt genug Dinge, die man ab und zu wieder loswerden kann. Alten Ballast auf diese Art und Weise abzuwerfen kann total hilfreich sein, sich auf etwas neues einzustellen.

4 // Freie Tage einplanen

Wir haben uns also vorgenommen, hart an unseren Zielen zu arbeiten, Termine einzuhalten und viel zu erledigen. Aber auch Pause darf (und muss!) mal sein. Deshalb kann es gut sein, gleich im Vorhinein komplett arbeitsfreie Tage einzuplanen. Diese können ein Lichtblick sein, wenn mal wirklich viel zu tun ist – und auch etwas, worauf ihr euch freuen könnt. Mit Freunden oder der Familie treffen, einen Ausflug machen oder einfach mal einen Tag nichts tun – das sollte zwischen Bergen voll Arbeit nicht untergehen.

Dinge, die du noch vor Monatsbeginn machen solltest

5 // To Do Listen erstellen

Vor Urlauben, für Projekte (dazu gehört auch die Seminararbeit, die ich noch immer nicht angefangen habe… upps) und eigentlich auch alles andere – To Do Listen können einem das Leben schon erleichtern. Wenn ihr schon im Vorhinein wisst, dass vor einem Termin oder für ein Projekt viel zu erledigen ist, dann legt euch gleich eine To Do Liste an, die euch an alles wichtige erinnert. Im Stress kann schon mal etwas untergehen, und da ist man froh, eine To Do Liste zu haben, an die man sich dann halten kann.

6 // Termine festlegen

Der Zahnarzt, das Service für’s Auto und der Frisör – es gibt viele Termine, die man quasi ewig hinausschiebt, obwohl man weiß, dass das mal wieder notwendig wäre. Deshalb einfach mal in den sauren Apfel beißen und alle anstehenden Termine direkt für den kommenden Monat festlegen. Was erledigt ist, ist erledigt und ihr fühlt euch besser, wenn ihr es hinter euch habt.

7 // Eine neue Challenge starten

30 Tage Fitness-, Lese- oder Achtsamkeitschallenges sind ein super Weg, sich selbst ein wenig herauszufordern und etwas Neues zu probieren. Um das aber auch wirklich durchzuziehen, sollte man schon im Vormonat anfangen, ein wenig voraus zu planen. Ich liebe ja “Minimalist” oder “Decluttering” Challenges (so wie diese hier) – was ganz gut zum Punkt “Ausmisten” passt 🙂

Dinge, die du noch vor Monatsbeginn machen solltest

The Round Method – Monatsplaner

Um Ziele, Termine und To Do Listen im Blick zu halten, kann es hilfreich sein, alles gemeinsam festzuhalten und immer im Blick zu haben. Mir hilft dabei der Monatsplaner von The Round Method. Monatsziele, Nebenziele, To Do Listen und einzelne Tagesplaner – seit ich einen Monatsplaner über meinem Schreibtisch hängen habe, habe ich immer alles im Blick!

Ihr könnt jetzt auch 2x ein Set mit 12 Monatsplanern (also ein ganzes Jahr!) von The Round Method gewinnen.

Was ihr dafür tun müsst:

  • Folgt mir auf Instagram (@melaniemut).
  • Folgt @davidschellander auf Instagram.
  • Kommentiert unter dem Giveaway-Bild auf Instagram einem Bleistift-Emoji (✏️️).
  • Seid ihr nicht auf Instagram? Dann könnt ihr auch einfach diesen Blogbeitrag kommentieren und ihr habt eine Gewinnchance! 🙂
  • Schon seid ihr im Lostopf! 🙂

Keine Barablöse.

Dinge, die du noch vor Monatsbeginn machen solltest

 

Das Gewinnspiel geht bis Samstag, den 4. Februar. Die beiden Gewinner werden dann von mir in meiner Instagram-Story bekannt gegeben! 🙂

Viel Glück! 🙂

 

4 Kommentare

  1. Danke für den tollen Artikel und die Tipps 🙂 ich muss echt daran arbeiten, organisierter zu werden, es ist immer so viel zu tun als Bloggerin, da gerät man schnell durcheinander :/

    1. Liebe Jacky,
      danke für das liebe Feedback!
      Ja total, ich finde das erleichtert einem das Leben und somit auch das Bloggen wirklich – und man gewöhnt sich schneller daran als man denkt 🙂
      xx

  2. Emy sagt: Antworten

    Tolle Seite und danke für die Tipps

    1. Das freut mich, vielen Dank!
      xx

Kommentar verfassen