„Frühstück ist die wichtigste Mahlzeit des Tages!“ Ich bin sicher nicht die einzige, die mit dieser Aussage aufgewachsen ist, und der tagtäglich eingeredet wurde, wie wichtig das Frühstück nicht sei. Aber wieviel Wahrheit steckt dahinter? Wie wichtig ist Frühstück wirklich – und was passiert, wenn du es auslässt?

Wie wichtig ist Frühstück wirklich? Ist es die wichtigste Mahlzeit des Tages? Fitnessblog Squats, Greens & Proteins

Wie wichtig ist Frühstück wirklich? Sind Frühstücksmenschen gesünder?

Fun Fact: Der Mythos, dass Frühstück die wichtigste Mahlzeit des Tages sei, rührt daher, dass Cornflakes sich damit zu Beginn besser verkaufen ließen. Eigentlich genial, oder? 😛

Es gibt tatsächlich wissenschaftliche Belege, dass „Frühstücker“ gesünder und schlanker leben als jene, die es auslassen. Dies lässt sich aber weniger auf das Frühstück an sich zurückführen, sondern mehr darauf, dass typische Frühstücksmenschen auch generell auf einen gesünderen Lebensstil achten. Sie treiben normalerweise mehr Sport und ernähren sich bewusster und ausgewogener – was dann wiederum gesundheitliche Vorteile mit sich bringt. Das Frühstück selbst hat auf den Gesundheitsstatus jedoch sehr wenig Einfluss.

Hilft Frühstücken beim Abnehmen?

Als ich vor einigen Jahren meine ersten Abnehmversuche gestartet habe, habe ich überall gelesen, dass das Frühstück mir dabei helfen solle, tagsüber den Blutzuckerspiegel konstant zu halten und somit Heißhunger zu vermeiden. Ich war sowieso daran gewöhnt, spätestens in der Schule vor der ersten Unterrichtsstunde mein Frühstück zu mir zu nehmen. Also habe ich schlichtweg auf etwas gesünderes wie Porridge umgestellt, und siehe da – es hat wirklich geholfen.

Der Grund dafür war aber schlichtweg der, dass ich immer schon ein Frühstücksmensch war. Ich bin ein Morgenmensch, habe Hunger und bin daran gewöhnt, etwas zu essen – also würde es meinen Abnehm-Erfolgen eher schaden als helfen, mein Frühstück auszulassen. Bei mir würde das nur zu Heißhungerattacken im Laufe des Tages führen – also mach ich es nicht!

Allerdings gibt es auch viele Leute, die morgens keinen Bissen herunterbekommen. Sie haben keinen Hunger, keinen Appetit – und kommen damit gut klar. Meist sind das auch jene Menschen, die Heißhungerattacken im Laufe des Vormittags bekommen, wenn sie frühstücken – oder bereits kurze Zeit nach dem Frühstück wieder Hunger haben. Für diese ist ein Frühstück schlichtweg nicht geeignet – und das ist auch vollkommen okay!

Ergo: Zwinge dich nicht, morgens ein Frühstück zu essen, wenn du eigentlich gar keines willst – arbeite mit deinem Körper, anstatt gegen ihn.

Es macht für deinen Körper und deine Abnehmerfolge keinen Unterschied, wann du deine Mahlzeiten zu dir nimmst. Abnehmen wirst du immer, wenn du dich im Kaloriendefizit befindest. Und ob du dieses nun mit oder ohne Frühstück erreichst, ist schlichtweg persönliche Präferenz.

Wie wichtig ist Frühstück wirklich? Ist es die wichtigste Mahlzeit des Tages? Fitnessblog Squats, Greens & Proteins

Was ist dran am Intervallfasten?

Intervallfasten (alias „Intermittent Fasting“) ist gerade voll im Trend. Viele Menschen beginnen, das Frühstück auszulassen und erst nach einer längeren (beispielsweise 16 Stunden langen) Fastenperiode die erste Mahlzeit einzunehmen.

Das soll das Verdauungssystem entlasten, die Hormone regulieren und (natürlich) beim Abnehmen helfen. Tatsächlich hat es einige Vorteile, wenn zwischen der letzten Mahlzeit des Vortages und der ersten Mahlzeit des Folgetages eine längere Fastenperiode liegt. Allerdings profitierst du von diesen Vorteilen bereits bei einer „normaleren“ Dauer von etwa 10-12 Stunden – wenn du also um 19 Uhr zu Abend isst und um 6 Uhr frühstückst, reicht das deinem Körper vollkommen aus.

Merkst du aber, dass du und dein persönliches Wohlbefinden davon profitieren, wenn du deine erste Mahlzeit erst später zu dir nimmst – dann tu das! Finde für dich selbst heraus, welche Tagesplanung am besten zu deinen Vorlieben und deinem Alltag passt – und setze diese um.

Jene Ernährungsform, mit der du dich am wohlsten fühlst, ist auch jene, die langfristig am gesündesten für dich ist.

Ich selbst bin ja der totale Frühstücksmensch – das darf auch jetzt, in der letzten Phase meiner Diät, nicht fehlen!  🙂 Nimmst du morgens ein Frühstück zu dir? Wie wichtig ist Frühstück für dich?

Bis bald,

Unterschrift xx Melanie von Squats, Greens & ProteinsWie wichtig ist Frühstück wirklich? Ist es die wichtigste Mahlzeit des Tages? Fitnessblog Squats, Greens & Proteins