Veganer Lebkuchen

Dieses Jahr habe ich schon vier mal Kekse gebacken. Davon drei mal Lebkuchen… Und dass die Keksdose jedes mal nach wenigen Tagen schon leer war, ist wohl ein gutes Zeichen 😉 Heute habe ich das einfachste und leckerste vegane Lebkuchenrezept für euch, das ihr jemals probieren werdet. (Selbstlob muss sein!)

Ich liiiiiebe Lebkuchen, sie sind und bleiben meine absoluten Lieblingskekse! Ich könnte die das ganze Jahr über essen, haha! Dieses Rezept für Lebkuchen ist super einfach, schnell gemacht und schmeckt wie das Original!

Lebkuchen (2).JPG

Ihr braucht:

  • 500g Roggenvollkornmehl
  • 170g Rohrohrzucker
  • 50g vegane Margarine (ich verwende JustVeg, gekauft bei Hofer)
  • 200-300ml Hafermilch
  • 2 EL Lebkuchengewürz
  • 1 Packung Backpulver (~15g)
  • Weizenmehl zum Ausrollen, Sojamilch zum Bestreichen

So geht’s:

Mehl, Zucker, Margarine (weich!), Lebkuchengewürz und Backpulver verkneten. Immer wieder Hafermilch dazugeben und unterkneten, bis die gewünschte Konsistenz (ein glatter, nicht zu fester Teig) entsteht.

Einige Stunden in Frischhaltefolie eingewickelt in den Kühlschrank stellen (3-5h), danach noch etwa 1/2h außerhalb des Kühlschranks ruhen lassen.

Ca. 0,5cm-1cm dfick ausrollen, ausstechen, mit Sojamilch bestreichen und etwa 7-10 Minuten bei 150°C backen – unbedingt aus dem Ofen nehmen, bevor sie braun werden! Abkühlen lassen und in eine Keksdose füllen… und immer wieder probieren dazwischen nicht vergessen 😉

Lasst ihn euch schmecken!

Eure Melanie

 

4 Kommentare

  1. […] für: Lebkuchen, Lebkuchenpancakes, Crunchy Christmas Granola, Gingerbread Latte, im Smoothie, für’s […]

Kommentar verfassen