Das Aufstehen frühmorgens ist eine Qual, ohne Kaffee geht schon mal gar nichts und tagsüber freust du dich eigentlich nur noch auf den Moment, in dem du dich wieder in dein Bett legen kannst. Diese Situation kommt dir bekannt vor? Dann brauchst du dringend Veränderung! In diesem Beitrag findest du hilfreiche und umsetzbare Tipps für mehr Energie im Alltag – byebye, 24/7-Müdigkeit!

Gute Tipps für mehr Energie im Alltag - Schluss mit der ständigen Müdigkeit - Squats, Greens & Proteins - deutscher Fitnessblog

Woher kommt die Energielosigkeit? Ursachen für ständige Müdigkeit

Normalerweise befindet sich dein Körper in der Homöostase – dem Gleichgewicht zwischen Erholung und Belastung. Überwiegt die Belastung, zeigt dir dein Körper, dass er wieder Erholung braucht – das tut er in Form von Müdigkeit. Es kann zwischen psychischer und physischer Müdigkeit unterschieden werden, welche durch kognitive oder körperliche Anstrengung ausgelöst wird. Normalerweise lässt sich diese Müdigkeit durch genügend Schlaf wieder ausgleichen.

Wenn du dich aber regelmäßig (oder gar täglich) müde und energielos fühlst, kann das ganz unterschiedliche Ursachen haben. Einige davon könnten sein:

  • ein unregelmäßiger bzw. nicht vorhandener Schlafrhythmus, nicht erholsamer Schlaf oder Schlafstörungen,
  • ein Mangel an Nährstoffen,
  • schlechte Essgewohnheiten (unregelmäßig oder zu wenig essen),
  • Flüssigkeitsmangel,
  • unterschiedliche Erkrankungen oder Medikamenteneinnahme, oder auch
  • psychische Ursachen (angefangen bei fehlender Motivation bis hin zu Depression).1

Bevor du etwas gegen die Müdigkeit unternehmen kannst, ist es wichtig, der Ursache auf den Grund zu gehen. Gehst du zu unregelmäßigen Zeiten ins Bett? Trinkst du zu wenig? Hast schlichtweg keinen Antrieb, morgens aufzustehen, weil du deine Arbeit nicht gerne machst?

Disclaimer: Jegliche extreme Form von Müdigkeit solltest du unbedingt von einem Arzt abklären lassen. Tieferliegende Ursachen (wie schwere Nährstoffmängel oder psychische Erkrankungen) können schwere Folgen haben und müssen dementsprechend behandelt werden!

Gute Tipps für mehr Energie im Alltag - Schluss mit der ständigen Müdigkeit - Squats, Greens & Proteins - deutscher Fitnessblog

Kampf der Müdigkeit – Tipps für mehr Energie im Alltag

1 // Etabliere einen festen Schlafrhythmus und schlafe genug!

Dieser Tipp ist vielleicht ein no-brainer, darf aber auf dieser Liste definitiv nicht fehlen. Gehst du zu sehr unregelmäßigen Zeiten in’s Bett oder stehst mal früher, mal später auf? Dann kann das ein Grund für deine Müdigkeit sein.

Ein festgelegter Schlafrhythmus kann dir (natürlich nur bei ausreichend Schlaf!) helfen, mehr Energie im Alltag zu haben. Ich selbst habe es mir zur Gewohnheit gemacht, täglich um etwa 21:30 in’s Bett zu gehen und um 05:30 aufzustehen – das ist zwar früher, als ich es jemals zuvor gemacht habe, durch meinen festen Rhythmus aber fällt es mir sogar leicht!

Stehe früh auf!

Ist früh aufstehen nicht kontraproduktiv? Nein, definitiv nicht – das habe ich die letzten Wochen am eigenen Leib erlebt!

Der Grund ist meine Miracle Morning Morgenroutine. Direkt nach dem Aufstehen meditiere ich 15 Minuten, lese etwas und nehme mir bei einem ausgiebigen Frühstück Zeit für mich. Eine feste Morgenroutine hat mein Leben verändert!

Wenn euch ein eigener Beitrag dazu interessiert, wie ich gelernt habe, täglich um 05:30 aufzustehen, lasst mir doch einfach ein Feedback dazu da und ich schreibe gern einen Post dazu! 🙂

2 // Achte auf deine Ernährung!

Deine Ernährung kann ein Grund für Energielosigkeit im Alltag sein. Folgende Tipps können dir wieder Antrieb geben:

  1. Nimm regelmäßige (!) und ausgewogene Mahlzeiten zu dir, um Blutzuckerspitzen und -abfälle zu vermeiden.
  2. Ernähre dich langfristig gesund und nährstoffreich, um Nährstoffmängel aus dem Weg zu räumen.
    Folgende Nährstoffmängel können zu Müdigkeit führen: Vitamin D, Eisen (besonders bei Frauen) oder auch Vitamin B122.
  3. Iss genug – auch eine zu geringe Energiezufuhr kann ermüden. Gerade im stressigen Alltag „vergisst“ man oft, zu essen. Aber stell dir vor, du würdest mit einem Auto fahren wollen, das keinen Benzin mehr hat – same thing! Vergiss nicht, deine Tanks aufzufüllen!
  4. Iss nicht direkt vor dem Schlafengehen. Das kann sich negativ auf die Schlafqualität auswirken.

3 // Trinke genug

Ein weitere Grund für deine Müdigkeit kann ein Flüssigkeitsmangel sein. Versuche, im Laufe des Tages mindestens 2 Liter Wasser zu trinken – das kann deine Müdigkeitssymptome bereits verringern. Eine kleine Faustregel: wenn dein Urin nicht (beinahe) durchsichtig ist – dann hast du zu wenig getrunken!

Gerade morgens nach dem Aufstehen ist der Effekt am größten – so kann ein Glas Wasser direkt nach dem Aufstehen schon Wunder wirken!

Was ist mit Kaffee und Co.?

Koffein ist in Maßen, und je nach individueller Verträglichkeit, vollkommen in Ordnung. Merkst du aber, dass sich dein Nachmittagskaffee negativ auf deine Schlafqualität auswirkt, solltest du ihn vielleicht durch koffeinfreien Kaffee oder Tee ersetzen. Ein eigener Beitrag zum Thema Koffein wird aber noch folgen.

4 // Beweg dich!

Kennst du das, wenn du dich nach einem Tag im Bürorichtig ausgelaugt fühlst – obwohl du keinerlei körperliche Anstrengung hattest und nur gesessen bist? Meist folgen darauf auch Einschlafprobleme, was wiederum zu mehr Müdigkeit führt. Sport und Bewegung bringen den Kreislauf in Schwung und verhelfen dir somit zu mehr Energie im Alltag. Das muss auch gar kein Marathonlauf sein – ein einfacher Spaziergang, mehr Bewegung im Alltag oder ein knackiges 20-Minuten Home Workout helfen bereits sehr!

Gute Tipps für mehr Energie im Alltag - Schluss mit der ständigen Müdigkeit - Squats, Greens & Proteins - deutscher Fitnessblog

5 // Frische Luft wirkt Wunder

Ich ertappe mich auch selbst immer wieder dabei, wie ich den ganzen Tag drinnen verbringe, und mich dann frage, warum ich so müde bin. Dann mache ich meistens einen Spaziergang an der frischen Luft, gehe eine Runde laufen oder schnappe schlichtweg ein wenig frische Luft, indem ich das Fenster aufmache. Auch das gibt mir wieder Energie!

6 // Wofür stehst du morgens auf?

Warum stehst du morgens auf?

Der größte Aspekt, der mir Energie für jeden einzelnen Tag gibt, sind die Gründe, warum ich morgens eigentlich aufstehe.

Das sind einerseits der Sport und die Ziele, auf die ich jeden Tag hinarbeite – andererseits aber, und das macht den größeren Teil aus, ist es dieser Blog. Ich stehe morgens gerne auf, weil ich liebe, was ich tue – euch hochwertigen Content liefern. Das ist das Feuer, das mich antreibt und mich mit der Energie versorgt, die ich brauche, um jeden Tag mein bestes zu geben!

Wenn du jeden Tag aufstehst und dich dabei schon wieder darauf freust, wieder in’s Bett gehen zu können – dann wird es Zeit, etwas in deinem Leben zu ändern.

Finde etwas, was du gerne tust, und das dich motiviert, täglich morgens aus dem Bett zu steigen. Etwas, worauf du dich jeden Tag freuen kannst. Das kann ein Job sein, ein Hobby, ein Projekt oder ein Ziel, auf das du jeden Tag hin arbeitest.  Wenn du etwas gefunden hast, das dir Antrieb gibt, dann wirst du merken, dass es dir leicht fällt, die Energie dafür zu finden!

Gute Tipps für mehr Energie im Alltag - Schluss mit der ständigen Müdigkeit - Squats, Greens & Proteins - deutscher Fitnessblog

Das sind meine Tipps für mehr Energie im Alltag – hast du noch weitere? Dann teil sie doch mit uns! 🙂

Bis bald,

Unterschrift xx Melanie von Squats, Greens & Proteins

Gute Tipps für mehr Energie im Alltag - Schluss mit der ständigen Müdigkeit - Squats, Greens & Proteins - deutscher Fitnessblog


Quellen:

1 Die unerklärliche Müdigkeit: Was uns in die Erschöpfung treiben kann und wie wir wieder zu Kräften kommen können.
2 https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/24248213
Skripten der Vitalakademie (2012) und flexyfit Sports Academy