Süßstoffe und Abnehmen – Sind Süßstoffe ungesund? Mythen und Realität

Sind Süßstoffe ungesund? Machen Süßstoffe dick? Verursacht Aspartam Krebs? Die Antworten findest du in diesem Blogbeitrag. Squats, Greens & Proteins - Fitness, Ernährung und Gesundheitsblog

Eines der Themen, das meistens in einer langen Diskussion ausartet, ist die Frage, ob Süßstoffe ungesund sind oder ob sie gar dick machen würden. Die einen meinen, Süßstoffe seien Gift für den Körper und sie würden lieber die “echte” Cola trinken, andere schwören auf die kalorienfreien Alternativen. 

Süßstoffe wie Acesulfam-K, Aspartam oder Sucralose sind nicht nur in unterschiedlichsten Light-Produkten wie etwa Diät-Getränken enthalten, sondern auch in zahlreichen Sportprodukten wie Eiweißriegeln oder Proteinpulvern.

Jedoch scheiden sich die Geister dahingehend gewaltig. Während die einen der Meinung sind, Süßstoffe würden beispielsweise Heißhunger verursachen und zu einer Gewichtszunahme führen, meinen die anderen, die kalorienärmeren oder -freien Stoffe seien perfekte Alternativen zum Zucker, um abzunehmen.

Was stimmt nun aber? Führen Süßstoffe wirklich zu Heißhunger oder helfen sie beim Abnehmen? Und wie gesund oder ungesund sind sie überhaupt?

Sind Süßstoffe ungesund? Machen Süßstoffe dick? Verursacht Aspartam Krebs? Die Antworten findest du in diesem Blogbeitrag. Squats, Greens & Proteins - Fitness, Ernährung und Gesundheitsblog

Sind Süßstoffe ungesund? Mythen und Realität

Verursachen Süßstoffe Krebs?

Um den Zusammenhang zwischen Süßstoffkonsum und Krebsrisiko zu erforschen, wurden Laborstudien an Ratten durchgeführt. Dabei fand man heraus, dass Süßstoffe wie Saccharin in hohen Dosen tatsächlich das Blasenkrebsrisiko erhöhten.

Jedoch konnten diese Ergebnisse mit anderen Rattenarten nicht mehr reproduziert und auch nicht auf den Menschen übertragen werden. Tatsächlich zeigte einer Meta-Studie der EFSA (Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit) sogar, dass die ursprünglichen Studien “nicht aussagekräftig” und “teilweise fehlerhaft” waren. Auch darauffolgenden Studien bewiesen, dass kein Zusammenhang zwischen Süßstoffkonsum und Krebsrisiko besteht.

Süßstoffe erhöhen also nach aktuellem Wissensstand nicht das Krebsrisiko (1)(2).
Auch Aspartam, das lange als potenziell krebserregend galt, birgt kein erhöhtes Risiko – ihr könnt also mit gutem Gewissen zur Diät-Cola greifen.

Indem ihr Zucker durch Süßstoffe ersetzt, könnt ihr eure liebsten süßen Mahlzeiten auch bei zuckerfreier Ernährung genießen.

Regen Süßstoffe den Appetit an? Verursachen Süßstoffe Heißhunger?

Die Annahme, dass Süßstoffe appetitanregend wirken, basiert auf einer Studie von Blundell und Rogers, die den Zusammenhang bestätigten. Jedoch gab es darauffolgend unzählige ausführliche Humanstudien, die dies widerlegen konnten, was impliziert, dass die erste Studie zu falschen Ergebnissen geführt hatte. Eine Liste einiger solche Studien findet ihr übrigens auf Body Coaches (hier klicken, um zur Liste zu kommen).

Tatsächlich zeigte sich in manchen Studien sogar, dass insbesondere Stevia einen leicht blutzuckerstabilisierenden Effekt hat. Bestätigt wird dies jedoch erst, wenn Folgestudien dies erneut beweisen können(4).

Süßstoffe haben also keinen Einfluss auf den Appetit, Heißhunger oder die Insulinausschüttung (welche weiterführend Appetit oder Heißhunger zur Folge hätte)(2)(3). Somit sind sie auch nicht per se “Dickmacher”.

Süßstoffe und Übergewicht/Stoffwechselstörungen

Der Einfluss von Süßstoffen auf Übergewicht sowie Stoffwechselstörungen (wie beispielsweise Diabetes Typ 2) wurde unter anderem in der Auswertung der Studie “Nurse-Health” untersucht. Dabei wurden fast 75.000 Frauen beobachtet.

Es stellte sich heraus, dass sich bei der Aufnahme von Koffein das Risiko für Übergewicht verringerte, während es sich bei Süßstoffkonsum erhöhte. Allerdings verlor dieser Zusammenhang an Bedeutung, wenn man den BMI und die Kalorienzufuhr (einem besonderes wichtigen Faktor!) gleichzeitig mit berücksichtigte – gerade übergewichtige Personen greifen gerne zu süßstoffreichen Getränken, sodass das statistische Ergebnis verfälscht wurde.

Dieselbe Studie wurde auch im Bezug auf Diabetes-Typ-2 untersucht. Auch dabei stellte sich heraus, dass kein Zusammenhang besteht. Weitere Studien konnten dies erneut belegen.(2)(3)

Sind Süßstoffe ungesund? Machen Süßstoffe dick? Verursacht Aspartam Krebs? Die Antworten findest du in diesem Blogbeitrag. Squats, Greens & Proteins - Fitness, Ernährung und Gesundheitsblog

Fazit: Machen Süßstoffe dick und sind ungesund?

Da in keiner Studie ein Zusammenhang zwischen Süßstoffkonsum und Insulinspiegel, Hungergefühl und Heißhunger nachgewiesen werden konnte (und ebenso keine Korrelation zwischen Stoffwechselstörungen und Süßstoffen gefunden werden konnte), lässt sich sagen, dass Süßstoffe keine “Dickmacher” sind.

Fehlinterpretierte, sowie generell falsch durchgeführte Studien (einige davon wurden weiter oben bereits erwähnt) haben dazu geführt, dass populäre Medien scheinwissenschaftliche Artikel veröffentlichten und diese Meinung verbreiteten.

Tatsächlich sind Süßstoffe nicht nur absolut ungefährlich, sondern sogar auch sehr gut zum Abnehmen geeignet, da sie praktisch kalorienfrei sind. Ihr könnt somit also alle Vorzüge einer zuckerfreien Ernährung genießen, ohne dabei auf eure liebsten süßen Mahlzeiten verzichten zu müssen. Der Diät-Cola steht somit nichts mehr im Wege.

Verwendet ihr Süßstoffe oder legt ihr eher Wert auf andere Süßmittel?

Bis bald!

Eure Melanie

 

Sind Süßstoffe ungesund? Machen Süßstoffe dick? Verursacht Aspartam Krebs? Die Antworten findest du in diesem Blogbeitrag. Squats, Greens & Proteins - Fitness, Ernährung und Gesundheitsblog


Quellen:

(1) https://academic.oup.com/annonc/article/15/10/1460/170200 

(2) http://code-fitness.de/aspartam-suesser-tod-teil-2/

(3) http://www.body-coaches.de/weiterhin-keine-eindeutigen-beweise-fuer-nachteile-von-suessstoff

(4) https://examine.com/supplements/stevia/

2 Kommentare

  1. Sehr umstrittenes Thema, aber ich sehe es genau wie du!
    Ich mag deinen Blog sehr gerne und wünschte mir, dass du noch öfter hochladen würdest, aber andererseits hab ich dann lieber so gut recherchierte Beiträge wie den hier als 3 schlechte in der Woche 😀

    Liebste Grüße,
    Celine

    1. Hi Celine,
      danke für das liebe Feedback, das freut mich total! Schön, dass du meine Beiträge gerne liest – das motiviert mich echt! <3
      Ganz ganz liebe Grüße!
      Melanie

Kommentar verfassen