Ich bin ein Burger-Fan. Immer schon gewesen. Während es früher aber eher die Cheesies vom Restaurant zum goldenen M waren, die mich begeistert haben, bin ich mittlerweile eher auf der DIY-Front angelangt. Fettärmer, proteinreicher und definitiv gesünder als die Fast Food Version – ein leckerer Veggie Fitness Burger, den ihr ganz einfach selber machen könnt!

Ihr kennt mich – meine Rezepte müssen schnell gehen, und dabei sowohl lecker als auch gesund und proteinreich sein. Manchmal nehme ich mir aber auch gerne etwas mehr Zeit zum Kochen, um mal wieder etwas besonderes zu zaubern. Abwechslung darf auch in der Fitness-Küche definitiv nicht fehlen – denn wer will schon Langeweile beim Essen? 😉

Ich habe für dieses Rezept von Braun den Multiquick 9 Stabmixer zur Verfügung gestellt bekommen – und damit hat sich für mich ein kleiner Traum erfüllt, denn eine Stabmixer-Zerkleinerer-Kombi steht schon sehr, sehr lange auf meiner Wunschliste! <3

Gerade für ein solches Burger Rezept ist dieser nämlich super geeignet. Die Zutaten lassen sich mit dem Zerkleinerer super einfach zerkleinern (wer hätte das gedacht 😀 ), und nach dem Kochen lässt er sich auch total einfach reinigen (was für mich als Studentin natürlich genauso wichtig ist). Damit erspare ich mir ganz easy einiges an Zeit, Geduld und Handarbeit! 🙂

Übrigens: ein weiteres gesundes Burger Rezept findest du hier.

Ich will euch hier natürlich nicht mit technischen Details langweilen – ihr seid immerhin für ein leckeres Fitness Burger Rezept auf meinen Blog gekommen. 😛 Was ich allerdings noch erwähnen möchte, ist, dass der Braun Multiquick 9 mit einem 1000-Watt-Motor ausgestattet ist – das bedeutet, er ist nicht nur für solche Burger Rezepte, sondern auch potenziell für Nicecream-Rezepte geeignet! Ich werde es definitiv testen und euch davon berichten – wahrscheinlich dann in Form eines super leckeren Eis-Rezeptes als Dessert nach diesem Burger! 😉

Anzeige | Rezept: Veggie Fitness Burger

Ihr braucht (für 4 Burger Patties):

  • 170g Linsen
  • 30g kernige Haferflocken
  • 20g gemahlene Mandeln
  • 5g Flohsamenschalen
  • 5g Hefeflocken
  • 20g (ca 1 EL) Tomatenmark
  • 55ml Sojamilch
  • 1 Ei
  • 15g Agavendicksaft
  • 1/2 Zwiebel
  • Salz, Pfeffer, Knoblauch

Für den Rest des Burgers:

  • (Vollkorn-)brötchen
  • Salat
  • Tomate
  • ev. eine Scheibe fettarmer Käse
  • Kräuterquark (Magerquark, angerührt mit Wasser, Salz, etwas Stevia und Kräutern nach Wahl)
  • zuckerreduzierter Ketchup

So geht’s:

Für die Burger Patties müssen zuerst die Haferflocken und Linsen zerkleinert sowie die Zwiebeln gehackt werden. Ich habe das mit dem Zerkleinerer des Braun Multiquick 9 Stabmixers erledigt, indem ich einfach zuerst die Linsen und Zwiebel getrennt zerkleinert und diese danach noch einmal gemeinsam mit den Haferflocken in den Mixerbehälter geworfen habe.

Wenn Linsen, Zwiebeln und Haferflocken zerkleinert sind, kannst du die restlichen Zutaten für die Burger Patties einfach mit in den Mixer werfen und das ganze mit einem Knopfdruck zu einem klebrigen Teig vermischen. 

Sollte der Teig zu dünnflüssig sein, kannst du noch ein klein wenig mehr Flohsamenschalen oder Haferflocken hinzugeben.

Danach den Teig mit einem Esslöffel auf Backpapier zu vier gleichgroßen, runden Burger Patties formen. Diese dann für ca. eine Stunde in’s Gefrierfach stellen, damit sie gut zusammenhalten.

Du kannst die Patties dann ganz einfach schon in tiefgekühlter Form in die (beschichtete und eingeölte!) Pfanne werfen und braten, oder sie aber auch für später aufbewahren.

Ist dein Patty fertig gebraten, kannst du mit dem Schichten des Burgers beginnen. Ich habe dafür ein Sesam-Laugen-Brötchen verwendet, dieses mit ein wenig selbstgemischten mageren Kräuterquark bestrichen und dann mit dem Patty, Salat, Gurke und einer Scheibe fettarmem Käse belegt. Fertig ist dein gesunder, leckerer Veggie Fitness Burger!

Rezept für einen leckeren fettarmen Veggie Fitness Burger - einfach, vegetarisch und gesund!
Die Burger Batties halten sich auch in tiefgekühlter Form – perfekt, um Mahlzeiten bereits vorzubereiten!

Wenn du das Rezept für den Veggie Fitness Burger ausprobierst, würde ich mich riesig freuen, wenn du ein Bild davon postest oder in deiner Instagram-Story teilst und mich markierst (@melaniemut)! Außerdem kannst du mir auch gerne ein Kommentar mit deinem Feedback zum Rezept da lassen! <3

Bis bald,

Unterschrift komprimiert Squats, Greens & Proteins
Rezept für einen leckeren fettarmen Veggie Fitness Burger - einfach, vegetarisch und gesund!

Rezept für einen leckeren fettarmen Veggie Fitness Burger - einfach, vegetarisch und gesund!

*Werbung. Dieser Beitrag ist in Kooperation mit Braun entstanden. Ein großes Dankeschön an dieser Stelle an Braun und die Mädels von NetworkPR für das Zusenden des Braun Multiquick 9! <3
Meine Meinung ist dennoch wie immer meine eigene – ich würde nie Dinge empfehlen, von denen ich nicht selbst überzeugt bin.