Rezept: Süßkartoffel Gnocchi mit Kräutersauce

20 Vegane Rezepte die du probieren solltest

Einen wunderschönen Donnerstagabend, meine Lieben! Ich bin super gut drauf, und das hat auch einen Grund – ich habe meine Abschlussprüfung endlich hinter mir (ihr wisst schon, die, über die ich mich schon seit Wochen auf Instagram beschwere, haha!) und mit Auszeichnung bestanden! Ich bin super stolz auf mich, und habe jetzt auch endlich wieder Zeit für andere Dinge. Heute möchte ich ein Rezept mit euch teilen, das ich mittlerweile schon ein paar Mal gekocht habe. Es schmeckt echt richtig gut! Ist zwar ein wenig aufwendig, aber im Grunde sehr einfach. Außerdem ist es sowas wie eine Eigenkreation – vegane, gesunde und leckere Süßkartoffel Gnocchi!

Ich habe vorher noch nie Gnocchi gemacht, also war das erste Mal fast so was wie ein Experiment für mich. Dann war es eigentlich um so mehr überraschend, dass sie tatsächlich was geworden sind! Erst beim zweiten Mal gab es dann auch eine Sauce dazu. Die war übrigens ebenfalls nur improvisiert, aber so entstehen bei mir eigentlich der Großteil der Gerichte. Ihr müsst also, wie ihr seht, keine Meisterköche sein, um euch ausgewogen und vollwertig zu ernähren. Ihr müsst nur bereit sein, neues auszuprobieren 🙂

Süßkartoffel Gnocchi mit Kräutersauce

Ihr braucht dafür (für 2 Portionen):

  • 2 große Süßkartoffeln
  • etwa 100g Dinkel-Vollkornmehl
  • 1 TL Kokosöl
  • Sojamilch
  • Muskat, Salz
  • etwas Olivenöl

Und für die Sauce:

  • Soja Cuisine oder Hafer-Sahne (oder jede andere pflanzliche Sahne, die ihr am liebsten mögt)
  • Dinkel-Vollkornmehl
  • Reisdrink
  • Kräuter nach Wahl (ich habe eine italienische Kräutermischung verwendet), Pfeffer, Knoblauchpulver

So geht’s:

Die Süßkartoffeln schälen, in kleine Würfel schneiden und über kochendem Wasser dünsten – geschnitten geht’s einfach am schnellsten, muss aber natürlich nicht sein 🙂 Anschließend zerstampft ihr die weichgekochten Kartoffeln mit einer Gabel oder einem Kartoffelstampfer. Danach mit dem Mehl, Muskat, Salz sowie dem Kokosöl und der Sojamilch vermischen (das müsst ihr ganz nach Gefühl machen – der Teig sollte anschließend klebrig sein, aber nicht zu flüssig). Das ganze kann etwas schwierig sein, weil beim Kneten des Teiges die Hände fast verbrennt 😀 Geht aber eigentlich ganz schnell.

Bringt in einem großen Topf gleichzeitig etwas Wasser zum Kochen und salzt es ganz leicht. Sobald es kocht, formt ihr mit zwei Löffeln den Teig in Gnocchi-Form. Anfangs ist das ein wenig gefinkelt, mit ein wenig Übung geht es aber ganz schnell. Gebt die fertig geformten Gnocchi in das Salzwasser und lasst sie so lange darin, bis sie wieder an der Oberfläche schwimmen. Danach in einer Pfanne mit etwas Olivenöl oder Kokosöl anbraten.

Für die Sauce erhitzt ihr einen großzügigen Schuss „Sahne“ in einem Topf. Anschließend 1-2 Esslöffel Mehl hinzugeben und gut mit einem Schneebesen verrühren, damit keine Klumpen entstehen. Sollte die Sauce zu dickflüssig sein, gebt ihr einfach etwas Reisdrink hinzu, andernfalls vielleicht ein wenig mehr Mehl. Danach mit den Kräutern, Pfeffer und Knoblauchpulver würzen – fertig sind eure Süßkartoffel Gnocchi 🙂

suesskartoffel-gnocchi-close-up

Solltet ihr das Rezept ausprobieren, würde ich mich total freuen, wenn ihr mich auf Instagram markiert 🙂 (@melaniemut)

Ernährungscoachings

Was meine bestandene Abschlussprüfung betrifft – ich freue mich total, meine Ausbildung zur Diplomierten Ernährungstrainerin nun abgelegt zu haben und freue mich schon darauf, euch jetzt noch mehr Information und Tipps geben zu können. Ich stehe euch natürlich auch für Ernährungstippsjederzeit zur Verfügung. Meldet euch einfach per Social Media oder per Mail bei mir, wenn ihr Hilfe, Unterstützung oder Tipps braucht!

Mail: melanie.muthenthaler@gmail.com – Meine Facebook Seite

Bis bald! 🙂

Eure Melanie

1 Kommentar

  1. […] Rezepte muss hier einfach einmal vorkommen, auch wenn es schon älter ist. Denn ich liebe diese Süßkartoffelgnocchi, und kann sie gar nicht oft genug mit euch teilen! […]

Kommentar verfassen