Bist du vielleicht gerade auf Diät? Dann kennst du sicher das Gefühl, wenn du Lust auf etwas Süßes hast. Ein kleines Dessert nach dem Essen oder ein süßer Snack abends vor dem Schlafen gehen – mmmmh! Kommt dir bekannt vor? Dann ist dieses Rezept für Low Carb Protein Pudding perfekt für dich geeignet!Wie ihr wisst, bin ich noch immer in der Diät – und gerade, wenn ich Diät halte, werde ich superkreativ mit meinen Rezepten. Ich probiere total gerne Neues aus, um meinen Alltag ein bisschen abwechslungsreicher und leckerer zu gestalten. Und das, obwohl ich eigentlich immer gerne das selbe esse – aber ein klein wenig Abwechslung darf schon sein! So ist dann auch dieser Low Carb Protein Pudding entstanden 😉

Rezept für Low Carb Protein Pudding - Vegan, kalorienarm, lecker - Fitnessblog Squats, Greens & Proteins

Auf dieses Low Carb Protein Pudding Rezept bin ich eigentlich eher zufällig gekommen – dann habe ich es aber „perfektioniert“ und möchte es jetzt mit euch teilen. Er ist nicht nur kalorienarm, sondern auch proteinreich, sättigend (aufgrund des hohen Volumens und der Ballaststoffe), schmeckt toll und ist total einfach zu machen.

Was ihr dafür aber unbedingt braucht, ist sowohl Soja-Proteinpulver* als auch Xanthan*. Beides bekommt ihr beispielsweise von MyProtein. Ich bin mir ziemlich sicher, dass anderes Proteinpulver für dieses Rezept nicht funktionieren wird – ihr könnt es aber natürlich probieren (oder zum Beispiel mischen) und mir dann vom Ergebnis berichten! 🙂

Ich könnte mir gut vorstellen, dass VitaFiber* (Ballaststoffsirup bzw -pulver) die Konsistenz nochmal verbessern könnte. Das hab ich aber noch nicht ausprobiert, weil ich im Moment leider keinen zuhause habe 😛

Rezept: Low Carb Protein Pudding

Du brauchst dafür (1 Portion):

  • 25g Sojaproteinpulver
  • 2g Xanthan (unbedingt genau messen!)
  • 5g Erythrit oder Xylit
  • 150ml Wasser
  • Süßstoff oder FlavDrops (ich habe z.B. Vanille FlavDrops von Nutriful* verwendet – damit schmeckt’s mir am besten!)

So geht’s:

Das Sojaproteinpulver mit dem Wasser vermischen und mithilfe eines Schneebesens luftig schlagen. Dann Erythrit oder Xylit unterheben. Anschließend das Xanthan ebenfalls mit dem Schneebesen daruntermischen. Nach Bedarf noch ein wenig Wasser dazugeben.

Diese Mischung am besten eine Weile in den Kühlschrank stellen und dann kühl mit leckerem Topping (wie bei mir beispielsweise Heidelbeeren) genießen.

So einfach geht’s, und fertig ist dein Low Carb Protein Pudding! 🙂

Rezept für Low Carb Protein Pudding - Vegan, kalorienarm, lecker - Fitnessblog Squats, Greens & Proteins

Wenn du das Rezept ausprobierst, würde ich mich total freuen, wenn du mich auf Instagram markierst (@melaniemut) oder mir hier ein Kommentar dalässt!

Bis bald,

Unterschrift xx Melanie von Squats, Greens & ProteinsRezept für Low Carb Protein Pudding - Vegan, kalorienarm, lecker - Fitnessblog Squats, Greens & Proteins