Rezept: Homemade Vegan Coconut Lentil Curry

Homemade Vegan Coconut Lentil Curry - Healthy Food Fitness Abnehmen veganes Linsencurry Kokoscurry - Squats, Greens & Proteins

Habt ihr schon mal Curry gemacht? Ich muss zugeben, ich bis vor ein paar Tagen noch nie. Als ich aber in Prag ein veganes Kokoscurry gegessen habe, war mir klar, dass ich das unbedingt zuhause nachmachen muss! Das Rezept, das dabei herausgekommen ist, teile ich heute mit euch – ein Homemade Vegan Coconut Lentil Curry (aka veganes rotes Kokos-Linsencurry) 🙂

Bis ich in Prag gewesen bin (hier findet ihr den dazugehörigen Beitrag) wusste ich gar nicht, wie lecker Curry eigentlich sein kann. Ich hatte es vorher quasi nie gegessen und wusste eigentlich gar nicht so recht, was mich erwarten würde. Dass es so schmackhaft sein würde, war mir gar nicht bewusst – und ich finde, mit diesem Rezept habe ich mich sogar ein wenig selbst übertroffen (Selbstlob aus 😛 ).

Übrigens ist dieses Coconut Lentil Curry super einfach und sogar relativ schnell gemacht – also das perfekte Curry Einsteiger Rezept! 🙂

Homemade Vegan Coconut Lentil Curry - Healthy Food Fitness Abnehmen veganes Linsencurry Kokoscurry - Squats, Greens & Proteins

Homemade Vegan Coconut Lentil Curry

Ihr braucht dafür (1 sehr große oder 2 kleine Portionen): | Ingredients for one very big portion (or two small ones):

  • 50g rote ungekochte Linsen | 50g red lentils (uncooked)
  • 150ml Kokosmilch aus der Dose (inkl. festem Teil) | 150 ml coconut milk
  • 1 TL Curry Gewürz | 1 teaspoon of curry spice
  • jeweils etwa 2 Messerspitzen: | approx. 2 pinches of:
    • Ingwer | ground ginger
    • Kümmel | cumin
    • Knoblauchpulver | garlic powder
    • weisser Pfeffer | white pepper
    • Kurkuma | turmeric 
    • Koriander | coriander
  • ca. 200g Tomatenpolpa | approx. 200 g tomato sauce
  • 1 TL Kokosöl | 1 teaspoon of coconut oil
  • 1 EL Agavendicksaft | 1 tablespoon agave syrup
  • 70g Reis | 70g rice
  • Sesam zum Toppen | sesame to top it off

How to:

In einem großen Topf die Linsen kochen, bis sie weich sind. Auch den könnt ihr bereits Reis zustellen.

In einer (Wok-)Pfanne Kokosöl erwärmen, die Gewürze (außer Curry Gewürz) hinzugeben und vermischen. Tomatenpolpa in die Pfanne geben, ein bis zwei Minuten ziehen lassen, dann die gekochten Linsen und Agavendicksaft dazu mischen. Etwa 5 Minuten köcheln lassen, dann die Kokosmilch und das Curry Gewürz untermischen. Das lasst ihr dann noch einmal in etwa 15 Minuten dahin köcheln.

Mit Reis servieren und mit etwas Sesam toppen. Mahlzeit!

In a big pot, cook the lentils until they’re soft.
Heat up coconut oil in a wok or a pan and mix with all of the spices (except for curry spice). Put tomato sauce into the pan and let sit for one to two minutes. Afterwards, put cooked lentils and agave syrup into the pan. Let everything simmer for approximately 5 minutes, then stir in coconut milk and curry spice as well. Let everything sit for about 15 minutes again. In the meantime you can cook the rice.
Serve with rice and top off with sesame – enjoy! 🙂

Das war’s auch schon – so schnell habt ihr euer Vegan Coconut Lentil Curry gemacht! Wenn ihr das Rezept ausprobiert, dann schreibt mir doch eure Meinung dazu in die Kommentare oder markiert mich auf Instagram (@melaniemut)! 🙂

Bis bald!

Eure Melanie

Homemade Vegan Coconut Lentil Curry - Healthy Food Fitness Abnehmen veganes Linsencurry Kokoscurry - Squats, Greens & Proteins

Homemade vegan Red Lentil Coconut Curry - Rotes Linsen Kokos Curry - veganes gesund healthy - Squats, Greens & Proteins

4 Kommentare

  1. Liebe Melanie,
    ich LIEBE Currygerichte und dein Rezept klingt super lecker! Das passt ja gerade zu meinem Fitnessprogramm 🙂 … ich werde das sicherlich in den nächsten Tagen ausprobieren.
    Du hast übrigens einen schönen Blog – ich komme sicher wieder bei dir vorbei!
    Hab einen schönen Tag!
    lg
    Verena

    1. Hallo Verena,
      oooh das ist ja perfekt – sag mir dann bescheid, wie es geworden ist!
      Dankeschön für das liebe Feedback, das freut mich wirklich sehr! 🙂
      Einen wunderbaren Tag auch dir!
      Ganz liebe Grüße,
      Melanie

  2. Ooooh ich liebe Curry! Das klingt einfach absolut traumhaft *hach* was würde ich dafür nur geben. YUMMY

    Love, Kerstin
    http://www.missgetaway.com/

    1. Hi Kerstin,
      ohja ich auch! Freut mich, wenn ich dir mit dem Post Lust auf Curry machen konnte! 😉
      xx

Kommentar verfassen