Rezept: Asia-Pfanne

Asia Pfanne

Meine Mama hat ein riesiges Gemüsebeet zuhause, aber keine Zeit, um alles zu verkochen – gut für mich, so bekomme ich regelmäßig frisches Bio-Gemüse aus eigenem Anbau! Und weil ich vor kurzem über ein Kilo Zuckererbsen bekommen habe, musste ich mir was einfallen, um die so schnell wie möglich zu verkochen. Dabei ist diese leckere Asia-Pfanne herausgekommen.

Ich liebe ja alles was asiatisch ist, aber ich muss zugeben, dass ich oft zu faul bin, um so etwas zu kochen. Meistens kann ich es nicht einmal abwarten, mir Reis zu kochen 😀 Allerdings habe ich vor kurzem ein neues Gewürz entdeckt, das ich gleich testen musste! Solltet ihr das nicht zuhause haben, könnt ihr natürlich ein ähnliches benutzen oder die Gewürze selbst zusammenmischen. Woraus die Mischung besteht, erfahrt ihr weiter unten noch 🙂

Titelbild Asia Pfanne

 

Asia-Pfanne

Ihr braucht (für zwei Portionen)

  • 100g Wildreis oder Basmatireis
  • 250g Tofu (relativ weich)
  • 300g Zuckererbsen
  • einige Brokkoliröschen
  • 5 EL Agavendicksaft
  • Sojasauce
  • Asia-Gewürzmischung (zum Beispiel von Cape Herb & Spice Rub – Asian Stirfry)
  • Etwas Sesam
  • Knoblauch, Pfeffer, Salz

So geht’s

Als erstes den Wildreis in einem Koch zustellen. Die Erbsen gemeinsam mit dem Brokkoli ein wenig dünsten, währenddessen den Tofu in Scheiben schneiden, die Flüssigkeit zwischen zwei Tüchern Küchenpapier herausdrücken und anschließend in Würfel schneiden.

In der Pfanne den Brokkoli und die Erbsen ein wenig zur Seite schieben, ein wenig Sesamöl in die leere Hälfte geben und den Tofu darin kurz braten. Etwas Knoblauch und einen großzügigen Spritzer Sojasauce hinzugeben und weiter anbraten. Den Agavensirup unterrühren und mit der Asia-Gewürzmischung mischen.

Kleiner Geheimtipp: zum Schluss noch zwei Teelöffel Erdnussmus unterrühren! Das hab ich erst herausgefunden, als ich die Pfanne zum zweiten Mal gemacht habe  und es schmeckt echt richtig gut!

Das ganze dann mit dem Wildreis servieren. Am besten noch ein wenig Sesam darüber streuen 🙂

Asia Pfanne

Asia-Gewürzmischung

Natürlich hat nicht jeder das selbe Gewürz zuhause stehen. Deshalb könnt ihr es euch ganz leicht selbst zusammen mixen. Die Zutatenliste sieht so aus:

Meersalz, Brauner Zucker, getrocknete Knoblauchflocken, Sesamsamen, Zwiebel, Chili, Ingwer, Fenchelsamen, Zitronengras, schwarzer Pfeffer, Kurkuma, Korianderblätter, Koriander, Sojaaroma, Szechuan Pfeffer, Schnittlauch, Limettenaroma, Trennmittel Siliciumdioxid

An die Österreicher unter euch: ich hab’s bei Spar gekauft 🙂

DSC_0013DSC_0011

Wenn ihr das Rezept ausprobiert, würde es mich freuen, wenn ihr es auf Instagram teilt und mich markiert (@melaniemut), damit ich mir eure Mahlzeiten ansehen kann! 🙂

Bis bald!

Eure Melanie

1 Kommentar

  1. […] Asia-Pfanne (benutzt unbedingt Erdnussmus als Sauce!!) […]

Kommentar verfassen