Haferflocken, das Fitnessfood schlechthin

Haferflocken sind mittlerweile allseits als das Fitnessfood, das Powerlebensmittel, der Inbegriff von gesundem Essen bekannt. Foodblogger und Bodybuilder machen’s auf Instagram vor: das “Oatmeal” ist das wohl am öftesten gepostete Frühstück.

Das natürlich auch nicht umsonst. Sie sind nicht nur sehr einfach und schnell zuzubereiten, sondern bieten auch wahnsinnig viele gesundheitliche Vorteile.

oatmeal-761434_960_720

Haferflocken sind ein Grundnahrungsmittel, das aus vollem Hafer-Saat Kernen hergestellt wird. Lediglich die ungenießbaren Teile werden entfernt. Damit bleiben der Gehalt an Vitaminen, Mineralstoffen und sekundären Pflanzenstoffen weitgehend erhalten, ebenso wie der hohe Ballaststoffanteil. Dieser beträgt etwa 10g/100g.

Eiweiß

Auch der Eiweißgehalt ist mit 13,5g/100g beachtlich. Die biologische Wertigkeit von Haferflocken beträgt etwa 60. Sie gibt an, wie gut das Eiweiß in seiner Aminosäurenzusammensetzung für den Körper nutzbar ist, um körpereigenes Eiweiß aufzubauen. Zum Vergleich: Vollmilch hat eine biologische Wertigkeit von 72, das Hühnerei hat den Basiswert 100.

Fett und Cholesterinspiegel

Von den 7g Fett, die in 100g Haferflocken enthalten sind, sind nur rund 1g gesättigte Fettsäuren. Der Großteil sind einfach und mehrfach gesättigte Fettsäuren. Mehrfach ungesättigte Fettsäuren sind für den Körper essentiell und senken den Cholesterinspiegel. Auch die in Haferflocken enthaltenen Beta-Glucane, eine Art der Ballaststoffe, können den Cholesterinspiegel senken und haben positive Auswirkungen auf den Blutzuckerspiegel.

Mikronährstoffe

Haferflocken enthalten viel Vitamin B1, B6 und E sowie Eisen, Zink, Calcium, Magnesium und Phosphor. Mit 100g könnt ihr fast 50% deines Eisenbedarfs, 30% deines Zinkbedarfs und etwa 40% eures Vitamin B1-Bedarfes decken!

Haferflocken – Ein vielseitiges Lebensmittel

Als Grundnahrungsmittel sind sie sehr vielseitig einsetzbar. Ich selbst verwende am liebsten extrazarte Flocken, um mir damit mein geliebtes Oatmeal zu machen. Das gibt’s bei mir fast jeden Tag zum Frühstück! Einfach die Haferflocken in Wasser oder (Pflanzen-)Milch nach Wahl aufkochen und ziehen lassen, bis sie die gewünschte Konsistenz erreicht haben. Ein wenig süßen, und mit allem möglichen toppen, was ihr dazu wollt 🙂

Ich gebe gern noch Chiasamen, Vanille und Zimt und ein wenig Spirulina oder Weizengras dazu, um meinen Start in den Tag noch nahrhafter zu gestalten. Eurer Kreativität sind aber keine Grenzen gesetzt!

Ein paar meiner Rezepte mit den feinen Flocken findet ihr hier:

12362502_437627459765592_812319628_n(1).jpg

3 Kommentare

  1. […] haben noch viel mehr zu bieten als guten Geschmack – was genau, könnt ihr in diesem Beitrag […]

  2. […] Das Stichwort Haferflocken ist ja schon gefallen – als Fitnessfood schlechthin bieten sie einen perfekten Start in den Tag […]

  3. […] Dann ist dieser Beitrag hier genau richtig für euch – über die gesundheitlichen Vorteile des… […]

Kommentar verfassen