Gesunde Snacks zum Abnehmen - so snackst du dich schlank! Sättigend, eiweißreich und lecker

Kämpfst du abends oft mit Heißhunger oder tagsüber mit Energietiefs und Konzentrationsschwierigkeiten? Dann kann es sein, dass du zu wenig auf ausgewogene Snacks zwischen deinen Mahlzeiten achtest. In diesem Blogbeitrag zeige ich dir, wie du deine Snacks zum Abnehmen nutzen und optimieren kannst.

Ich war lange kein großer Snacker – bis ich die Vorteile von kleinen Snacks on the go für mich entdeckt habe. Aber wie sehen perfekte Snacks zum Abnehmen eigentlich aus? Und warum macht es Sinn, welche bereit zu haben?

Dir ein paar Kleinigkeiten einzupacken, wenn du unterwegs bist oder einen langen Uni- oder Arbeitstag vor dir hast, kann dir schon mal das Leben (oder zumindest den Tag) retten, wenn du Abnehmen, dich gesund ernähren oder Muskeln aufbauen möchtest.

Deshalb zeig ich dir in diesem Blogbeitrag:

  • warum du überhaupt gesunde Snacks vorbereiten und mitnehmen solltest,
  • worauf du bei gesunden Snacks achten solltest und
  • wie die perfekten Snacks zum Abnehmen aussehen – inklusive praktischer Beispiele.

Gesunde Snacks zum Abnehmen

Snack dich schlank – Gesunde Snacks zum Abnehmen

Wieso solltest du gesunde Snacks vorbereiten und mitnehmen?

Beobachtest du dich selber immer wieder dabei, wie du Abends totalen Heißhunger bekommst?

Oder hast du oft mit Energietiefs und Konzentrationsschwierigkeiten im Laufe des Tages zu kämpfen, von denen du einfach nicht identifizieren kannst, wo sie herkommen?

Die Ursache könnte dafür schlichtweg unregelmäßiges Essen sein. Ob dies nun beabsichtigt ist (indem du beispielsweise absichtlich den ganzen Tag auf Essen verzichtest) oder nicht (weil du einfach vergisst, zu essen) – das Ergebnis ist oft dasselbe.

Du tendierst eher zu Heißhunger und infolgedessen dazu, dich zu überessen. Lautet dein Ziel aber abnehmen, ist das definitiv kontraproduktiv.

Da kann dir ein gesunder Snack in deiner Handtasche schon mal das Leben (oder den Tag) retten!

Dir gesunde Snacks zum Abnehmen oder Muskeln aufbauen schon vorab zuzubereiten und mitzunehmen, hat viele Vorteile.

5 Gründe, dir gesunde Snacks vorzubereiten und mitzunehmen

1. Du triffst automatisch bessere Entscheidungen

Gesunde Snacks einzupacken erleichtert es dir, auch unterwegs gute Entscheidungen zu treffen.

Gerade, wenn du deine Ernährung erst umstellst, kann es dir sehr schwer fallen, beispielsweise in Supermärkten fertige, gesunde Snacks zu finden. Wenn in deiner Tasche schon einer auf dich wartet, musst du dir darüber keine Gedanken mehr machen.

Im Grunde ist das Vorbereiten von Snacks nur ein weiterer Weg, um deine Umwelt so anzupassen, dass sie dich bei deinen Zielen unterstützt – indem du Optionen eliminierst.

Du denkst gar nicht mehr darüber nach, dir eine Zimtschnecke vom Bäcker zu holen, wenn du weißt, dass dein Snack schon fix und fertig vorbereitet ist. Du musst dich nicht mehr alleine auf deine Willenskraft verlassen, um dich durch den Tag zu bringen.

Mehr dazu, wie du dein Umfeld so optimieren kannst, dass es dich beim Abnehmen unterstützt, kannst du hier lesen:

Willenskraft zum Abnehmen - wie du dein Umfeld optimierst, sodass es dich beim Abnehmen unterstützt

2. Deine Energielevel bleiben konstant

Gerade, wenn der Alltag vollgepackt und stressig ist, vergisst man gerne mal, zu essen. Das führt aber bei vielen Menschen zu Energietiefs und Konzentrationsschwierigkeiten.

Dem kannst du ganz einfach vorbeugen, indem du für diese Situationen vorbereitet bist.

Ein ausgewogener, gesunder Snack hilft dir dabei, mit konstanten Energielevel durch den Tag zu kommen – und somit leistungsfähiger und motivierter zu sein!

3. Du lernst, zwischen Hunger und Appetit zu unterscheiden

Du sitzt im Büro oder in der Schule und siehst, wie jemand Schokolade auspackt. Oder der Kollege hat Kuchen zum Geburtstag mitgebracht. Oder der Geruch vom Bäcker schwebt in der Luft und du hast plötzlich unglaublich Lust auf ein Schoko-Croissant.

Das kommt dir bekannt vor?

Das ist Appetit – und hat mit physischem Hunger sehr wenig zu tun. Das ist die Antwort deines Körpers auf den Reiz von außen – im Gegensatz zu tatsächlichem Hunger, der rein „von innen“ kommt.

Hast du deinen gesunden Snack vorbereitet und mitgebracht, fällt es dir viel leichter, diesem Reiz von außen zu widerstehen – denn du lernst, zwischen Hunger und Appetit zu unterscheiden.

Wenn du spürst, wie die Lust auf den Kuchen oder das Croissant in dir hochkommt, stell dir folgende Frage:

„Würde ich jetzt auch meinen mitgebrachten, gesunden Snack (z.B. meine Gemüsesticks) essen?“

Lautet die Antwort darauf „nein, darauf hab ich jetzt keine Lust“ – dann hast du nur Appetit. Dann macht es mehr Sinn, dich abzulenken und auf andere Gedanken zu kommen, bis die Lust auf Kuchen und Co. verschwunden ist.

Antwortest du darauf aber mit „ja“, dann ist das ein Zeichen dafür, dass du tatsächlich Hunger hast. In dieser Situation kannst du aber auch auf deinen mitgebrachten Snack zurückgreifen – denn du hast ja schließlich Hunger und Lust darauf!

4. Heißhunger-Prävention

Gehörst du zu den Menschen, die einen so vollgepackten Alltag haben, dass sie gerne mal vergessen, zu essen? Oder die bewusst tagsüber auf viel verzichten, um weniger Kalorien zu sich zu nehmen?

Auf den ersten Blick scheint das ja gar nicht schlimm zu sein, wenn man sowieso abnehmen möchte. Sieht man aber genauer hin, sieht man, dass genau diese Menschen dann umso mehr mit Heißhunger zu kämpfen haben, sobald sie abends nach Hause kommen – und dazu tendieren, sich zu überessen.

Hast du (gerade abends) immer wieder extremen Heißhunger, kann das ein Zeichen dafür sein, dass du tagsüber zu wenig isst.

Bewusst immer wieder Snacks zu dir zu nehmen kann dir helfen, diesen gar nicht erst entstehen zu lassen.

5. Es ist billiger, als unterwegs essen zu kaufen

Ist dir schon mal aufgefallen, wie teuer gesunde Ernährung unterwegs sein kann?

Bei Starbucks bekommst du eine Zimtschnecke um knappe $3 – eine Protein Box (mit gleich vielen Kalorien) kommt auf $7,30.

In dieser Protein Box sind 2 Eier, ein halber Apfel, ein paar Weintrauben, ein Stück Käse, ein kleines Stück Brot und 20g Erdnussbutter enthalten.

Würdest du dir denselben Snack einfach vorbereiten und mitnehmen, kommt dir das definitiv billiger!

Fazit: Minimaler Aufwand, große Erfolge

Das Vorbereiten und Mitnehmen von gesunden Snacks kann einen großen Unterschied machen. Der Aufwand dafür ist relativ gering, jedoch sind die Erfolge, die du damit erzielen kannst, definitiv sehr groß.

Gesunde Snacks zum Abnehmen - so snackst du dich schlank! Sättigend, eiweißreich und lecker

Der perfekte Snack zum Abnehmen – darauf solltest du achten

Gesunde Snacks zum Abnehmen sollten einige Kriterien erfüllen, um dich tatsächlich bei deinen Zielen zu unterstützen.

Kriterien für gute Snacks zum Abnehmen

Ein Snack To Go ist dann vergleichsweise am besten zum Abnehmen geeignet, wenn er…

  • sättigend ist. Dafür sorgen Proteine, Fette und Ballaststoffe.
  • unkompliziert ist. Er sollte keine lange Zubereitungszeit erfordern und einfach zu machen sein.
  • zum Mitnehmen geeignet ist. Gerade, wenn du unterwegs bist, sollte dein Snack wenn möglich ohne Besteck essbar sein – Salat ist dafür beispielsweise eher ungeeignet. (Ich mag Joghurt und Co. als Snack dennoch sehr gerne – je nach Situation)
  • dir schmeckt. Immerhin sollte dir deine Ernährung Spaß machen und du jede Mahlzeit gerne essen.
  • deine Kalorienbilanz nicht sprengt. Beim Abnehmen kommt es schließlich auf dein Kaloriendefizit an – dein gesunder Snack sollte also nicht so energiereich sein, dass er dein Defizit ausgleicht.
  • eine ausgewogene Makronährstoffverteilung aufweist. Eine gute Balance aus Fetten, Proteinen & Kohlenhydraten sorgt für gute Energieversorgung, langanhaltende Sättigung und gleichzeitig guten Geschmack. Du solltest extrem kohlenhydratreiche (bzw. auch extrem kalorienreiche) Snacks vermeiden, da sie einen starken „Energy-Spike“ verursachen, der danach wieder abfällt, sodass du in ein Energie-Loch fällst.
  • viele Mikronährstoffe enthält. In deinen Snacks lassen sich Obst und Gemüse gut unterbringen, sodass du damit deine Mikronährstoffversorgung gut sicherstellen kannst.

Wie setzt sich aber nun ein Snack zusammen, der genau diese Kriterien erfüllt?

Perfekte Snacks zum Abnehmen – so sehen sie aus

Deine Snacks zum Abnehmen stellst du dir aus mehreren Komponenten zusammen:

  1. Basis: Obst & Gemüse. Obst und Gemüse sind kalorienarm, ballaststoffreich & mikronährstoffreich. Sie sorgen also für gute Sättigung und Versorgung mit Vitaminen und Mineralstoffen. Außerdem versorgen dich die enthaltenen Kohlenhydrate mit Energie.
  2. Hochwertige Proteinquelle. Jeder Snack sollte auch Protein enthalten, da dieses dich ausgezeichnet sättigt und deine Muskelproteinsynthese anregt.
  3. Gesunde Fettquelle. Fett sorgt für eine gute Energieversorgung und, wie Protein, für gute Sättigung.
  4. Nach Bedarf weitere Kohlenhydratquelle. Je nachdem, wie energiereich dein Snack werden soll/kann, kannst du nach Bedarf noch weitere Kohlenhydratquellen wie Vollkorngetreide dazugeben.
Gesunder Snack zum Abnehmen - so bleibst du satt & versorgst dich mit Mikronährstoffen!

Beispiele für gesunde Snacks zum Abnehmen

Ein paar gesunde Snacks zum Abnehmen könnten somit also sein:

  • 1/2 Becher Skyr (Proteinquelle), frische Beeren (Obst & Gemüse), gemahlene Mandeln (Fettquelle) & Haferflocken (weitere Kohlenhydratquelle)
  • Je 100g Karotten, Gurke und Paprika in Streifen geschnitten, 1/2 Packung Cottage Cheese, eine Handvoll Nüsse & ein paar Reiswaffeln
  • Vollkornsandwiches mit Hummus, fettarmem Käse, Salat, Gurke & Tomaten
  • Vollkornwraps mit Erdnussmus, Banane & einem Eiweißshake
Welche Snacks nimmst du dir gerne mit (oder bereitest dir vor)? 🙂

Bis bald,

Melanie von Squats, Greens & Proteins
Snack dich schlank - gesunde Snacks zum Abnehmen!
Category
Tags

Noch keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Newsletter