5 Dinge, die du über’s Abnehmen wissen solltest

5 Dinge die du über's Abnehmen unbedingt wissen solltest - Squats, Greens & Proteins

Hand auf’s Herz, jeder von uns hat wohl schon einmal versucht, ein paar Kilos abzunehmen, um sich in seiner Haut ein wenig wohler zu fühlen. Oder es zumindest in Erwägung gezogen. Allerdings gibt es ein paar Dinge, die du über’s Abnehmen wissen solltest.

5 Dinge, die du über’s Abnehmen wissen solltest

1 // Es gibt keine Geheimtricks und Wundermittel

Das wirst du vielleicht schon gewusst haben – allerdings ist es wichtig, sich das noch einmal in Erinnerung zu rufen. Es gibt keine geheimen Tricks oder Wundermittelchen, die das Fett wegschmelzen lassen. Natürlich kannst du dir das Abnehmen ein wenig leichter machen, indem du beispielsweise Lebensmittel verzehrst, die ein hohes Volumen bei wenig Kalorien haben. Jedoch gibt es keine „Minuskalorien“, wie sie oft bezeichnet werden, und auch Fatburner und co. werden deine Fortschritte nicht positiv beeinflussen.

Eine Diät ist nunmal abhängig von nur einer einzigen Variable: deiner Arbeit. Je härter du dafür arbeitest, umso bessere Ergebnisse wirst du erzielen können. Nimmst du das Ganze auf die leichte Schulter, werden auch die Kilos nicht purzeln. Eine gesunde, ausgewogene Ernährung und Sport werden dir nicht erspart bleiben.

2 // Der Prozess ist nicht linear

Soll heißen: dein Gewicht wird schwanken. Anfangs wirst du wahrscheinlich relativ konstant abnehmen und dich über Fortschritte freuen können. Die Zahl auf der Waage wird aber auch ab und zu wieder nach oben wandern oder stehen bleiben. Das ist ganz normal und Teil des Prozesses.

Wichtig ist aber, dann nicht aufzugeben oder zu verzweifeln, sondern weiter zu machen. Versuche, herauszufinden, was die Ursache ist (Habe ich mehr gegessen? Habe ich beim Sport nachgelassen? Habe ich salzreicher gegessen und deshalb Wasser eingelagert?) und unternehmt etwas dagegen. Je schneller ihr über diese „Rückschläge“ hinwegseht, desto einfacher macht ihr es euch selbst 🙂

Einen Beitrag darüber, wie ihr eure Fortschritte besser als mit der Waage messen könnt, findet ihr hier:

3 // Es dauert seine Zeit

Natürlich würde man sich wünschen, 10 Kilo in wenigen Wochen abnehmen zu können. Leider ist das aber nicht möglich. Ein paar Kilo Fett kommen ja auch nicht von heute auf morgen, also wird es auch nicht so schnell gehen, sie wieder los zu werden.

Ein Richtwert, an den man sich gut anhalten kann, ist eine Abnahme von etwa einem halben Kilo pro Woche. Eine langsame, dafür stetere Gewichtsabnahme sorgt dafür, dass Muskeln erhalten werden und du somit nicht deinen Stoffwechsel (wie bei einer Nulldiät oder ähnlichem) unnötig verlangsamst. Slow and steady wins the race!

4 // Du wirst aufgeben wollen

Abnehmen ist ein langwieriger, oft mühsamer Prozess. Das Gewicht schwankt, manchmal stellen sich eine Weile gar keine Erfolge ein. Außerdem sind das plötzliche gesunde Essen und der Sport ungewohnt und auch das erfordert zu Beginn sehr viel Motivation und Überwindung. Der Punkt wird kommen, an dem du aufgeben wollen wirst, weil du das Gefühl hast, es tut sich nichts mehr und du hast keine Kraft mehr. Genau dann ist es am wichtigsten, nicht aufzugeben! Nach einem solchen Plateau tut sich meist wieder gewaltig etwas, und du würdest es bereuen, aufgegeben zu haben! Außerdem…

5 // Es wird leichter

Ja, das wird es. Im Gegensatz zu einer Leistungssport-Diät wie im Bodybuilding ist eine „normale“ Gewichtsabnahme kein vorübergehender Prozess, sondern eine Lebensumstellung in Richtung eines gesünderen, aktiveren Lebensstil. Eine gesunde Ernährung und ein passendes Sportpensum sind nicht nur Mittel zum Zweck (Abnehmen), sondern auch eine Präventionsmaßnahme, ein Ausgleich zum Alltag und eine Form von Selbstrespekt.

Wenn du deine Balance in Sachen Sport und Ernährung gefunden hast, wird es leichter. Der Zwang der Umstellung fällt von dir ab und es wird dir leichter fallen, mehr Gemüse und Obst zu essen, und zu Vollkornprodukten zu greifen. 2-3 Liter Wasser am Tag werden nicht mehr zur großen Herausforderung, sondern zur Gewohnheit! Es wird leichter, deinen gesunden Lebensstil durchzuziehen – wenn du die davor oft mühsame Umstellung einmal durchgezogen hast!

Egal, wie weit du in deinem Abnehmprozess gerade bist – nimm das hier als Zeichen, nicht aufzugeben und weiterzukämpfen! Abnehmen ist nicht einfach, und deshalb hast du jeden Grund, stolz auf dich zu sein! Ruf dir das in Erinnerung, wenn du das Gefühl hast, du kannst nicht mehr. Du schaffst das!

Habt ihr vielleicht schon eine Gewichtsabnahme hinter euch? Wie ist es euch gegangen, vor allem im Bezug auf diese 5 Punkte? Habt ihr das auch so erlebt? Lasst mir doch einen Kommentar mit eurer Meinung da! 🙂

Bis bald!

Eure Melanie

5 Dinge, die du über's Abnehmen wissen solltest - Abnehmen Fitness Gesundheit Abnehmtipps Tipps - Squats, Greens & Proteins

4 Kommentare

  1. Ich habe am 1.3. angefangen, Kalorien zu zählen, da ich mich nicht mehr hundertprozentig wohlfühle. Bisher läuft es ganz gut und da ich in den letzten 2 Jahren schon viel versucht habe und jedes Mal gescheitert bin, bin ich jetzt mit ganz wenig „Erwartung“ dran. Ich habe mir bewusst gemacht, dass 10-12 Kilo nun mal nicht heute, morgen und in einem Monat weg sein werden, ich hab sie mir ja auch über 2 Jahre angefuttert. 😀
    Dein Post hat mich jetzt noch mehr motiviert, vielen Dank dafür 🙂

    Liebe Grüße
    Livia von
    https://www.matrosenmaedchenkocht.blogspot.de

    1. Hi Livia!
      Freut mich, dass ich dich motivieren konnte! 🙂
      Ich wünsche dir ganz ganz viel Erfolg bei deiner Abnahme, du schaffst das! <3
      Ganz liebe Grüße
      xx Melanie

  2. Mara sagt: Antworten

    Äußerst interessanter Beitrag der bestimmt
    vielen Lesern weiterhelfen wird 🙂

    xx Mara von http://www.missmarablog.blogspot.co.at

    1. Danke liebe Mara! xx

Kommentar verfassen